Axel Neumann

Kachelofen- und Luftheizungsbaumeister

Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister

Ilfeld  -  Goslar  -  Nordhausen  -  Blankenburg

E-Mail: aneu1000@aol.com

Persönliche Sonder-Angebote erhalten Sie bei einem


Kontakt zu uns


z.B.

„Auswahl Total" oder

Sonderpreislisten

unserer Hersteller

oder einen der besten Kaminöfen Danskan Topo.


 In unseren Ausstellungen bieten wir Ihnen besondere Öfen zu besonders günstigen Preisen an.


Informationen, Tips und Tricks geben wir Ihnen Hier...


Beachten Sie bitte die Angebote unser Kunden und ausgewählter Partner



Harzblick 2

99768 Harztor - Ilfeld

   

Tel:    036331 - 4 62 11

Fax::  036331 - 4 62 18


Mo- Fr :  9-12 und 14-18 Uhr 

Sa :        10-12 Uhr

Axel Neumann


Ofenbaumeister und Fliesenlegermeister


www.ofenbau-neumann.de


aneu1000@aol.com

E-Mail: aneu1000@aol.com

Gutenbergstr. 9

38640 Goslar - Oker

(bei Harjes - Fenster- und Rolladenbau) 


Tel:    05321- 35 22 66

Fax::  036331 - 4 62 18


Mo- Fr :    9 - 17 Uhr 


So erreichen Sie uns:


Ofen-Aktion: Lassen Sie Ihren Ofen  von uns überprüfen  und reinigen.  Wir haben für Sie  tolle Angebote  zum Austausch Ihres Heizeinsatzes. Dann erfüllen Sie alle Forderungen der neuen  Verordnungen.

So heizen Sie einen Ofen nach der klassischen Methode


Beim Einheizen gilt der Grundsatz: Je schneller im Feuerraum hohe Temperaturen erreicht werden, umso weniger schadstoffhaltiger Rauch kann sich bilden. Hier finden Sie Tipps, um Ihren Ofen richtig nach der klassischen Methode anzuheizen.


Was Sie wissen sollten

Ein gutes Feuer beginnt mit optimal gelagertem Brennholz. In der Praxis heißt das: Ein Holzstoß sollte gut durchlüftet und von allen Seiten vor Regen geschützt sein. Auch das Aufsteigen von Feuchtigkeit aus dem Boden gilt es zu verhindern.

Erfahrene Holzheizer schlichten ihren Brennstoff daher wenn möglich auf Paletten.

Wer seinen Holzstapel an der Hauswand errichtet, sollte einen gewissen Abstand dazu halten, dann kann auch hier die Luft zirkulieren und Feuchtigkeit abtransportiert werden.


Noch ein Tipp, bevor es ans Einheizen geht: Stellen Sie die Holzmenge, die Sie an einem Tag benötigen, bereits am Vortag neben die Feuerstelle. So kann oberflächliche Feuchtigkeit abtrocknen und das Holz nimmt bereits die Raumtemperatur an.


Andere Öfen, andere Einheiztechniken

Und so funktionierts:


Verwenden Sie ausschließlich trockenes, mindestens zwei Jahre abgelagertes Holz mit einer Restfeuchte von max.  20%.


Zum Anzünden könnten Sie 2-3 Bogen Zeitungspapier zusammenknüllen und benutzen. Schichten Sie im Stil eines Lagerfeuers  kleine Stücken Anmachholz und stärkere Stücken Brennholz darüber .


Besser wäre es, wenn Sie anstatt Papier einen Kaminanzünder und Holzstücken mit einem Durchmesser von maximal 1-2 cm (Anmachholz, Rinde oder Spaltabfälle) nehmen.


Schichten Sie die Holzstücken auf dem zerknüllten Zeitungspapier oder Anzünder auf und zünden es an.


Lassen Sie dabei die Feuerraumtür einen Spalt offen stehen (nur zum Anzünden, ansonsten dürfen Sie die Feuerungsanlage nur mit geschlossener Tür betreiben) und öffnen Sie den Verbrennungsluftschieber vollständig.


Erst wenn die Holzspalte angebrannt  sind und ein Glutbett vorhanden ist, legen Sie 2-3 Holzscheite nach.


Der Abbrand kann mit dem Verbrennungsluftschieber reguliert werden.


Es ist jedoch darauf zu achten, dass dem Holz stets genügend Verbrennungsluft zugeführt wird, damit es langflammig abbrennen kann.


Alle Angaben ohne Gewähr !!

Alle Angaben Ohne Gewähr und geben die persönliche Einschätzung von Ofenbaumeister  Neumann wieder.

Vorrangig gilt die Bedienungsanleitung Ihres Ofens und die Hinweise Ihres Bezirksschornsteinfegermeisters.